Publizität

AUM
„Agrarumwelt- und Klimaschutzmaßnahmen“
Mit diesen Maßnahmen werden landwirtschaftliche Betriebe bei der Erhaltung und Verbesserung der Umweltsituation unterstützt. Ziel ist eine nachhaltige und ressourchenschonende Bewitschaftung in Bezug auf Artenvielfalt, Boden, Wasser und den Schutz des Klimas.
Ökolandbau
„Ökologischer/biologischer Landbau“
Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe bei der Einführung von ökologischer Landwirtschaft und deren Beibehaltung unterstützt.
AGZ
„Ausgleichszulage“
Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten
unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.
 

ErklärungPublizität“:

Ich lege, durch Agrarumweltmaßnahmen unterstützt, Blühstreifen und Schonstreifen für Ackerwildkräuter an. Loccum liegt im sog. „benachteiligtem Gebiet“ und bekommt dadurch ein paar Euro als Ausgleich für die Grünlandflächen. Seit 1.1.2017 befinde ich mich mit meinem kleinen Hof in der Umstellung zur Ökologischen Landwirtschaft. Das Land Niedersachsen schreibt vor, dass auf jeder Homepage, die Bilder und Texte zur „Eigenwerbung“ ins Internet stellt, ähnlich wie die Warnhinweise auf Zigarettenpackungen, dieser Hinweis zur Information der Öffentlichkeit steht. Der Hinweis muss mind. 25% der sichtbaren Fläche einnehmen (bitte mit dem Zollstock nachmessen und mir berichten!) und steht hier für die nächsten fünf Jahre.

Publizität klassisch – aber nicht vorgeschrieben: das schöne Schild informiert Spaziergänger über den Schonstreifen und seine Bewohner.

Comments are closed.